Industriepfad Lorze

Industriepfad LorzeUnterägeri liegt am Eingang eines wunderschönen Voralpentales in der Zentralschweiz. Kein Wunder also, dass im 19. Jahrhundert die Qualitäten des Ägeritales vermarktet wurden und Sanatorien und Kurhäuser für Kinder und Erwachsene entstanden. Die Industrialisierung begann 1834 in Unterägeri. Damals entstand die Innere Spinnerei als erste Spinnerei im Kanton Zug und 1846 folgte die Äussere Spinnerei. Diese Fabriken prägten die Geschichte von Unterägeri. Um die Wasserkraft zu nutzen, wurden auch unwirtschaftliche Standorte in Schluchten der Lorze genutzt. Deshalb führt dieser Abschnitt des Industriepfades (Startpunkt: Bushaltestelle Unterägeri, Zentrum) nicht nur entlang von interessanten Fabriken, sondern auch durch eine faszinierende Naturlandschaft. Der Pegelstand des Ägerisees und die Industrie stehen im direkten Zusammenhang. 1857 bekam die Spinnerei das Recht, den Abfluss des Seewassers zu regulieren, damit der Fabrik genügend Wasserkraft zur Verfügung stand. So wurde der See zum Staubecken der Industrie.

Führungen durch den Industriepfad Lorze im Ägerital

Je nach Vorwissen, Spezialinteresse und Zeitbudget sind Abwandlungen und Ergänzungen der Standardführungen möglich. Sie möchten unterwegs noch einen Kaffee geniessen oder ein anschliessendes gediegenes Nachtessen? Der Industriepfad Lorze bietet massgeschneiderte Angebote.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.industriepfad-lorze.ch

Industriepfad Lorze
Lüssiweg 37
Postfach
6301 Zug

Telefon 041 726 75 75
E-Mail info@industriepfad-lorze.ch