Hochsensibilität - die verkannte Gabe

Christa und Dirk Lüling
Freitag, 17. August 2018 bis Sonntag, 19. August 2018

Hochsensibilität - die verkannte Gabe

Hochsensitive Menschen reagieren sehr sensibel auf Sinneseindrücke, Reize und Atmosphären. Die tiefe Verarbeitung dieser Eindrücke kostet sie viel Kraft. Das läuft meist unbewusst ab und kann unversehens zu einer Reizüberflutung und emotionalen Erschöpfung führen.

Erkennen Sie sich selbst darin oder kennen Sie Menschen in Ihrem Umfeld, die so besonders sensibel reagieren? Man schätzt, dass etwa 15-20% der Bevölkerung zu den hochsensitiven Personen (HSP) zu rechnen sind. Nicht wenige davon nehmen als «emotionale Lastenträger» ständig die Nöte ihrer Mitmenschen wahr und leiden unter diesen Lasten.

Dieses Wochenende gibt Ihnen Hilfestellung, wie Sie als Christ mit dieser besonderen Begabung umgehen und sie für sich selbst und andere gewinnbringend einsetzen können.

  • Diese Themenaspekte werden angesprochen:
  • Meine Hochsensibilität verstehen
  • Entlastung von Wunden und Lasten der Vergangenheit
  • Wie kann ich im Alltag leben, ohne von meinen Eindrücken beherrscht zu werden

Christa und Dirk Lüling, Mitgründer der christlichen Familienarbeit TEAM.F, sind tätig als Referenten, Seelsorger und Buchautoren. Christa ist eine typische hochsensible Lastenträgerin. Ihre grosse Unterschiedlichkeit fordert sie als Ehepaar immer wieder heraus, was sie an ihren Seminaren für Hochsensible anschaulich vermitteln. Vielen sind sie bekannt durch ihr Buch «Lastentragen – die verkannte Gabe» (Asaph Verlag).

 

Auf dem folgenden Prospekt finden Sie alle Informationen zum Seminar:

Seminar-Anmeldung

Seminaranmeldung
Bild-CAPTCHA